AUSTRIA CAMPUS

Eurovea_1_gross

AUFTRAGGEBER:
SIGNA AOC Immobilien
GmbH & CO OG
1010 wien, Freyung 3

ARCHITEKTt:
Hauptbaufelder:
Boris Podrecca
1170 Wien, Jörgerbadgasse 8
ARGE Hayde-Maurer
1150 Wien, Storchengasse 1

Baufeld 39.1:
Soyka/Silber/Soyka ZT GmbH
1070 Wien, Neubaugasse 64-66

Projektdauer:
2014-2017
Auftragsumfang:
Statisch konstruktive Bearbeitung ab Auswechselplanung
Biöd 1      

Errichtung eines multifunktionalen campus als Zeichen der ungebremsten städtebaulichen Entwicklung im zweiten Bezirk

Als neues Tor in das Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof wird nördlich des Pratersterns der Austria Campus errichtet. Die vorgesehene Nutzung der fünf Gebäude umfasst Büros, ein Hotel, gastronomische und kulturelle Einrichtungen und ein Kongresscenter. Die einzelnen Bauwerke fordern hinsichtlich statischem Konzept und Bauherstellung unterschiedliche Lösungsansätze. Herausfordernd sind zum Beispiel die großen Deckenspannweiten in Kombination mit Auskragungen, welche bei drei Gebäuden auftreten. Als weitere Besonderheit werden bei einem Bauwerk die Außenwände zur Lastableitung als bis zu fünfgeschossige Vierendeelträger aus Stahlbeton ausgebildet. Die Untergeschosse der einzelnen Gebäude sind durch Tunnel miteinander verbunden. Die Fundierung erfolgt mittels kombinierter Pfahl-Platten-Gründung mit Druck- und Zugpfählen. Im Zuge von Projektoptimierungen wurde als Bauwerksabdichtung eine Braune Wanne konzipiert.